Parasit befällt unbemerkt jeden dritten Deutschen – und verändert die Persönlichkeit – Video

Der Parasit „Toxoplasma gondii“ macht es sich in Katzen gemütlich, aber auch in vielen Menschen. Bislang galt er als relativ harmlos. Forscher haben jedoch herausgefunden, dass er in der Lage ist, das menschliche Verhalten zu steuern. Mit fatalen Folgen.

Er gilt als harmloser Katzen-Parasit und befällt mindestens jeden dritten Menschen in Deutschland. Der „Toxoplasma gondii“. Die von ihm übertragene Krankheit akute Toxoplasmose tritt allerdings nur in einem von zehn Fällen auf.

Toxoplasmen können neben Organen auch das Gehirn befallen. Dazu verstecken sie sich in Zellen des Immunsystems und überwinden so die Blut-Hirn-Schranke, die das Gehirn eigentlich vor Infektionen schützen soll. Mit fatalen Folgen: Der Vorgang kann die Persönlichkeit des Betroffenen verändern. Das haben Forscher an einer Untersuchung mit 131 Senioren bestätigt.

Schwangere Frauen sollten ein Katzenklo meiden

Studien zeigen, dass Menschen mit Toxoplasmose doppelt so oft an Schizophrenie erkranken wie nicht infizierte Bürger. Übertragen wird der Parasit durch ein beliebtes Haustier: Die Katze. Der Parasit entwickelt sich im Darm des Tieres, welches ihn über den Kot ausscheidet. Anschließend dienen wir Menschen oft als Zwischenwirte.

Bemerkbar macht sich eine Toxoplasmose-Infektion manchmal durch grippeähnliche Symptome. Daher ist es für Betroffene schwierig, die Infektion ohne eine ärztliche Untersuchung zu erkennen.

Besonders gefährlich ist die Infektion für schwangere Frauen. Diese sollten die Reinigung von Katzenklos wenn möglich vermeiden oder währenddessen Einmalhandschuhe tragen. Trotz der neuen Erkenntnisse ist die Infektion bei den meisten Menschen aber mit einem einfachen Antibiotikum leicht zu bekämpfen.

Unser Experten-Team hat für Sie die besten Kliniken zusammengetragen. Im PDF-Ratgeber finden Sie mehr als 1000 exzellente Kliniken in ganz Deutschland.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen