Renegade-Diät: Körperfett ab- und Muskelmasse aufbauen mit dieser Trenddiät?

Wie verliert man Fett und baut gleichzeitig Muskelmasse auf, um einen strafferen und fitteren Körper zu bekommen?

Laut Fitness- und Diät-Experte Jason Feruggi aus den USA, der sich zuvor schon in der Kampfsportdisziplin „Mixed Material Arts“ (MMA) einen Namen gemacht hat, mit der sogenannten Renegade-Diät.

Dabei handelt es sich nicht um eine radikale Methode, um möglichst schnell möglichst viel abzunehmen, sondern um eine nachhaltige Ernährungsumstellung in Kombination mit Sport.

Renegade-Diät mixt bekannte Konzepte

Eine bewusste Ernährung kombiniert mit Intervallfasten und Bewegung – das sind die wesentlichen Bestandteile der Renegade-Diät, bei der möglichst viele natürliche Lebensmittel und möglichst wenig hochverarbeitete Industrienahrung verzehrt werden soll.

Es geht also nicht darum, bestimmte Lebensmittel wegzulassen oder andere zu bevorzugen.

Feruggia verordnet seinen Anhängern zudem ein tägliches Fitness-Training.

Positive Nebeneffekte der Trenddiät

Gesunde, frische Lebensmittel, die nur in einem gewissen Zeitfenster verspeist werden und viel Bewegung – so ganz neu ist dieser Tipp nun wirklich nicht.

Aber empfehlenswert ist das „neue“ Konzept allemal: Immunsystem, Verdauung und Hormonhaushalt sollen ebenso profitieren wie Blutdruck und Blutzuckerspiegel.

Proteine, Kohlenhydrate, Fette – alles ist dabei, sodass es sich bei der Renegade-Diät nicht um eine extreme Ernährung handelt, sondern um eine bewusste.

Die Regeln der Renegade-Diät im Detail

Beim 16:8-Intervallfasten wird lediglich in einem achtstündigen Zeitfenster gegessen, bevor 16 Stunden gefastet wird.

Feruggia empfiehlt, in den ersten vier Stunden nur wenig zu essen – 15 Prozent der täglichen Kalorien (Undereating) –, während in den vier Stunden vor dem Fasten viel gegessen wird (Overeating).

Dazwischen sollte man idealerweise das tägliche Fitnessprogramm, das 45 bis 60 Minuten dauert, absolvieren.

Natürliche Lebensmittel sind Trumpf, das heißt Gemüse, Fisch, Fleisch, Milchprodukte, Eier und in Maßen Obst.

Die empfohlene Kalorienmenge pro Tag errechnet sich aus dem Körpergewicht (in angloamerikanischen Pounds), multipliziert mit 12. Wer 70 Kilo, also 154 Pounds, wiegt, könnte demnach 1848 Kalorien pro Tag zu sich nehmen.

Zusätzlich sollte man auf ausreichend Schlaf achten und übermäßigen Stress meiden.

So simpel wie die Diät klingt, soll die Umsetzung auch sein. Auf seiner Website schreibt Ferrugia: „Einfachheit ist der Schlüssel zu Gesundheit, Reichtum und Freude.“

Cover Media

*Der Beitrag „Renegade-Diät: Körperfett ab- und Muskelmasse aufbauen mit dieser Trenddiät?“ wird veröffentlicht von FitForFun. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen