Können Antibiotika Herzinfarkte auslösen? Wissenschaftler legen besorgniserregende Studie vor

Die Einnahme von Antibiotika bringt Risiken, das ist allgemein bekannt.

Doch besonders ältere Frauen sollten vorsichtig sein.

Das legt eine aktuelle wissenschaftliche Studie nahe, die im ‚European Heart Journal‘ veröffentlicht wurde.

Frauen, die länger als zwei Monate Antibiotika einnahmen, hatten ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle.

Für über 39-Jährige war die Wahrscheinlichkeit um 28 Prozent erhöht, für über 60-Jährige lag sie sogar um 32 Prozent höher.

Der Grund: Die Antibiotika töten nützliche Bakterien im Darm ab.

Der Zusammenhang zwischen der mikrobiotischen Umgebung des Darms und Entzündungen und Erkrankungen ist schon in früheren Studien festgestellt worden.

Antibiotika sollten also nur verwendet werden, wenn sie unbedingt benötigt werden.

Und dann auch nur so lange wie nötig, allerdings auch lange genug um die Bildung von Resistenzen zu vermeiden.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen